pH Control

Online-Messsystem zur kontinuierlichen Überwachung und Steuerung des pH-Wertes in Prozesswässern

Das Gerät kann mit Standard-pH-Elektroden oder speziellen Referenz-pH-Elektroden betrieben werden. Die Auswahl der pH-Elektrode bestimmt den manuellen Kalibrierungsaufwand und die Stabilität der Messsicherheit.

Der Vorteil der Referenz-pH-Elektroden liegt in der automatischen internen Kalibrierung und Eigenüberwachung. Referenz-pH-Elektroden besitzen neben der pH-Elektrode eine zusätzliche Referenz-Elektrode, die die Güte der pH-Elektrode ständig überwacht. Das Gerät erkennt dadurch den Zustand der Elektrode und signalisiert bei Verschleiß oder notwendiger Reinigung. Außerdem ist die Referenz-pH-Elektrode frei von analytischen Driften, wodurch ein ständiges manuelles Nachkalibrieren entfällt.

Bei einem Betrieb des Gerätes mit Standard-pH-Elektroden ist keine Eigenüberwachung der Elektroden möglich. Damit bleiben weiterhin anwendungsbedingte manuelle Kalibrierungen erforderlich. Mit Parametrierung eines vorgegebenen Zeitintervalls signalisiert das Gerät in diesem Fall dem Anwender die durchzuführenden Kalibrierungen.

Standardisierte Schnittstellen bieten eine Vielzahl von Integrationsmöglichkeiten in die Prozess- bzw. Verfahrensumgebung.